You Are Viewing

A Blog Post

Reformiertes Denken

Reformiertes Denken

Gedanken verändern

Wir wollen unsere Gedanken so verändern, dass wir die Wahrheit über unsere Umstände glauben. Wir wollen diese großartige Wahrheit feiern, um Negativität auszulöschen und positive Erwartungen bezüglich unserer Umstände anzufachen: Wenn wir nur verstehen,
was uns in Christus bereits gehört, dann wird sich Glauben erheben, der die Riesen der Entmutigung besiegt und uns in den vollkommenen, guten und wohlgefälligen Willen Gottes führt!

Paulus sagte uns, dass unser Denken reformiert gehört, damit wir in die Lage versetzt werden zu glauben, was der vollkommene, gute und wohlgefällige Wille Gottes ist.

Wenn unser Denken nicht reformiert wird, werden wir nicht im Stande sein zu wissen, was der vollkommene, gute und wohlgefällige Wille Gottes ist.

Der vollkommene, gute und wohlgefällige Wille Gottes ist: „Wie im Himmel, so auch auf Erden“. Das ist DAS Gebet, das wir immer beten sollen und DIE Antwort, die wir erwarten sollen.

Weil Lehrmeinungen, Enttäuschungen, Zweifel oder negative Erfahrungen dich hindern, daran zu glauben, musst du dein Denken reformieren lassen. Reformieren bedeutet neu formen. Auch wenn dein Denken so hart wie Stahl ist, kann der Schmelzofen Gottes es schmelzen, und Gott wird dein Denken in die „Form“ seiner Worte gießen. Dadurch wird dein Denken reformiert. Du wirst seinen vollkommenen, guten und wohlgefälligen Willen sehen und wollen.

Wir fasten diese Lüge:
Meine Erfahrungen und Lehrmeinungen bestimmen, was ich glaube.

Wir feiern diese Wahrheit:
Ich bekenne, dass nur Gottes vollkommener, guter und wohlgefälliger Wille „wie im Himmel, so auch auf Erden“ für mich gut genug ist.

Entzünde die Wahrheit:

Passe dich nicht den Maßstäben der Menschen an, sondern lasse dich von Gott verändern, damit dein ganzes Denken neu ausgerichtet wird. Nur dann kannst du beurteilen, was der Wille Gottes ist: das Gute und Wohlgefällige und Vollkommene. Römer 12:2

Lasst uns über diese Lügen lachen und unsere Übereinstimmung mit ihnen brechen, indem wir uns kurz Zeit nehmen, den Heilige Geist zu bitten, Gottes vollkommenen, guten und wohlgefälligen Willen zu offenbaren. Dann deklariere zuversichtlich über deine Familie, Arbeitskollegen, Geschwister und Mitmenschen Gottes vollkommen, guten und wohlgefälligen Willen!

1 Comment
  • Michaela Kastinger on 14. Februar 2018

    Ich bin begeistert von dem was ich hier lese! Gratulation!!! 🙂
    Ihr macht das super!
    Ich freue mich das ich jz das NEG. Fasten zugesendet bekomme.:)
    Ich bin bei der SSM in Freilassing dabei und aus dem schönen Attersee am Attersee
    Thank you Lord and much blessings
    Liebe Grüße Michaela Kastinger

Einen Kommentar abgeben

Top